Schöne Sicht auf 2007

Mit Filmkunst durch das neue Jahr: die Filmkalender des Schüren Verlags.
Filmkalender 2007, Schüren Verlag, Marburg, 2006, ISBN 3-89472-025-5, 7,90 Euro
Wenn man schon nicht weiß, was das neue Jahr bringt, sollte man zumindest sicher sein, dass der Kalender die individuellen Bedürfnisse erfüllt. Der Schüren Verlag hat traditionsgemäß für das neue Jahr zwei Kalender vorgelegt: einer schön und dekorativ, der andere informativ und praktisch.

In der Tasche

Zunächst die praktische Variante: Der Filmkalender 2007 im Taschenformat liefert rund ums Jahr einschlägige Informationen: zu Jubliläen, Geburtstagen und Sterbedaten bekannter Stars und Filmkünstler. In den Jahresverlauf gestreut sind längere Portraits von Filmschaffenden, Produktionsfirmen oder Filmen. Sie erlauben das interessierte Festlesen, den kleinen Ausstieg aus dem Termin-Alltag.
Im Anhang sind einschlägige Adressen von Archive, Verlagen, Verleihen, Institutionen etc. aufgeführt, weiterhin die deutschen und internationalen Festivals. Und zwar nicht nur die bekannten Großen, die jeder halbwegs Interessierte aufsagen kann. Wer weiß z. B. auf Anhieb schon, dass in Kiel das Internationale Archäologie-Film-Kunst Festival Cinarchea stattfindet? Oder kennt die StummFilmMusikTage in Erlangen? Da ist es verzeihlich, dass der Adressteil in einigen Kategorien (Filmstudium!) noch nachgebessert werden könnte.
Alles in allem aber eine kleine Fundgrube und die stetige Erinnerung daran, dass Film mehr ist als ein bloßes Geschäft.

An die Wand

Die schöne große Schwester des Filmkalenders ist der Wandkalender "Filmtheater - Kinos in Deutschland". Die Fotografin Sylvia Ballhouse hat zwölf Kinosäle in Klein- und Großstädten, von Backnang bis Berlin aufgenommen. Formal streng: mit Sitzreihen, geschlossenem Vorhang, Wand- und Deckenlampen. Und ihr ist dabei das Kunststück gelungen, architektonische Inszenierung wie gespannte Erwartung des Publikums vor dem Filmabend einzufangen.
Die Räume sind zwischen 1929 und 1957 entstanden und damit in einer Zeit, in der Kinos noch Lichtspieltheater waren. Mit Kronleuchtern, Wandmalerei und farblich sorgfältig abgestimmten Arrangements. Durch kluge Auswahl der Bilder entsteht verblüffenderweise eine Bilddramaturgie, die durch die Jahreszeiten führt: aus der zarten Frühlingsstimmung, satten Sommerbildern, Herbsttönen bis zur winterlichen Kühle mit weihnachtlichem Glitzern im Dezember. Einfach schön.
(Anne Schulz)

Filmkalender 2007, Schüren Verlag, Marburg, 2006, ISBN 3-89472-025-5, 7,90 Euro
Filmtheater 2007 Kinos in Deutschland, Fotografien von Sylvia Ballhaus, Schüren Verlag, Marburg, 2006, ISBN 3- 89472-439-0, 24,90 Euro (Die Herstellung des Kalenders wurde vom FilmFernsehFonds Bayern gefördert.)
www.schueren-verlag.de




© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten

www.aim-mia.de/article.php?sid=2205