Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Neue Masterstudiengänge
Die Filmhochschule in Potsdam führt zum Wintersemester 2014/15 fünf neue Master-Studiengänge ein, darunter Drehbuch, Film- und Fernsehproduktion und Regie. Die Bewerbungsfrist ist Mitte Mai 2014.

An der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Postdam-Babelsberg werden zum Wintersemester 2014/2015 gleich fünf neue Master-Studiengänge eingeführt. Auch im Master ist eine Projekt-orientierte Zusammenarbeit zwischen den Studierenden, etwa der Bereiche Drehbuch, Regie und Produktion vorgesehen. Alle fünf neuen Studiengänge schließen mit dem Master of Fine Arts ab.

Drehbuch/Dramaturgie

Im Mittelpunkt des Masterstudiums stehen die Entwicklung eines eigenen Langfilm-Drehbuchs und weiterer Stoffangebote, so die Hochschule. Ziel sei, dass für die Master-Projekte im Anschluss an das Studium eine Realisierung möglich werde. Studieninhalte sind etwa erweiterte Kenntnisse der Dramaturgie, Stoffentwicklung, Überblick über Markt und Branchenstrukturen. Zu den Voraussetzungen zählt ein Bachelor-/Diplomstudium im Bereich Drehbuchschreiben, Kunst, Medien oder eine vergleichbare Qualifikation. Die Studiendauer umfasst 4 Semester.

Film- und Fernsehproduktion

Der Master bietet eine "Vertiefung der künstlerischen, produktionsorganisatorischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und unternehmerischen Kenntnisse und Fähigkeiten". Zu den Studieninhalten zählen u. a. Stoffentwicklung, Formathandel und Vertrieb, Unternehmensgründung, Medienrecht und Medienpolitik.
Zu den Voraussetzungen gehört ein Bachelor-/Diplomstudium im Bereich Film- und Fernsehproduktion bzw. eine vergleichbare Qualifikation. Die Studiendauer umfasst 4 Semester.

Szenografie/Production

Der Master soll die Entwicklung zur/zum selbstständig tätigen Szenografin/en unterstützen. Dafür ist die Ausprägung einer eigenständigen künstle­rischen Handschrift eine wichtige Grundlage. Zu den Studieninhalten zählen sowohl geschicht­liche, kultur- und geisteswissenschaftlichen Aspekte der filmischen Gestaltung wie auch Techniken der digitalen Filmgestaltung, Medienrecht, Unternehmensgründung. Durch Studiengang-übergreifende künstlerische Projekte können die Studierenden ihre selbst­ständige künstlerische Entfaltung mit der professionellen Konzeptionsentwicklung in Teams verbinden.
Zu den Voraussetzungen zählt ein Bachelor-/Diplomstudium im Bereich Szenografie bzw. eine vergleichbare Qualifikation. Die Studiendauer umfasst 4 Semester.

Cinematography

Der Master vertieft die Kompetenzen, sowohl mit "traditionellen analogen Filmverfahren sowie High Definition Technologien in 2D und 3D" zu arbeiten. Dabei sollen die Studierenden ihre künstlerische Handschrift weiter entwickeln. Damit baut der Master auf dem Bachelorstudium auf, das die "Kameraarbeit für dokumentarische wie für fiktionale Stoffe" vermittelt.
Zu den Voraussetzungen zählt ein Bachelor-/Diplomstudium im Bereich Cinematography bzw. eine vergleichbare Qualifikation. Die Studiendauer umfasst 6 Semester.

Regie

Ziel des Masterstudiums ist, die eigene künstlerische Handschrift weiter zu entwickeln und selbstständig tätige Regisseur/innen und Filmemacher/innen auszubilden. Im Zentrum steht auch die Umsetzung eines Abschlussprojektes. Damit sollen die Studierenden sowohl ihre ästhetischen Kompetenzen als auch die Fähigkeit, "ein Team zusammen­zuführen, zu motivieren und zu leiten, um gemeinsam einen Film auf den Weg zu bringen" unter Beweis stellen. Denn das Abschlussprojekt diene "als Visitenkarte für den Einstieg und eine künstlerische Positionierung in der Branche".
Zu den Voraussetzungen zählt ein Bachelor-/Diplomstudium im Bereich Regie bzw. eine vergleichbare Qualifikation. Die Studiendauer umfasst 6 Semester. Die Bewerberinnen und Bewerber bewerben sich entweder für den Studienschwerpunkt Dokumentarfilm oder Spielfilm.


Die Bewerbungsfrist für alle fünf neuen Master-Studiengänge ist der 15. Mai 2014. Neben dem Lebenslauf müssen u. a. jeweils Arbeitsproben eingereicht werden.

Die Zulassung der neuen Master-Studiengänge steht formal noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
(as)

www.hff-potsdam.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten