Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Internationale Spielfilme und mehr gesucht
Das Internationale Frauenfilmfestival findet vom 9. - 14. April 2013 in Dortmund statt. Regisseurinnen können Wettbewerbsbeiträge einreichen.

Das Festival präsentiert Filmen von Regisseurinnen aus aller Welt und findet jeweils im jährlichen Wechsel in Köln und Dortmund statt. Beide Standorte setzen unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte.

2013 ist wieder Dortmund an der Reihe. Für den Internationalen Spielfilmwettbewerb können bis zum 11. Januar 2013 lange Spielfilme von Regisseurinnen eingereicht werden. Die Filme sollen in den letzten zwei Jahren vor dem Festival entstanden sein und es dürfen keine Debütfilme sein. Der überzeugendste Wettbewerbsbeitrag erhält einen Preis von 25.000 Euro. Davon gehen 15.000 Euro an die Regisseurin. Weitere 10.000 Euro sind für den Verleih vorgesehen, der den Film dem deutschen Kinopublikum zugänglich macht. 2011 war die griechische Regisseurin Athina Rachel Tsangari für ihren Film "Attenberg" ausgezeichnet worden.

Für das Festivalprogramm in Dortmund wird außerdem jeweils ein "gesellschaftspolitisches Thema" ausgesucht, zu dem "Filme aller Genres quer durch die Filmgeschichte" eingereicht werden können. Dafür wurde 2013 das Thema "Exzess" gewählt. Gesucht werden Filme von Regisseurinnen, die sich mit "Überfluss, Verschwendung, Kontrollverlust, aber auch Rausch, Leidenschaft oder Grenzüberschreitung" auseinandergesetzt haben.
Hier sind Kurz- wie Langfilme zugelassen, es gibt keine Begrenzungen auf Genres oder Produktionszeiträume. Es können also auch Dokumentarfilme oder etwa Animationsfilme ins Programm aufgenommen werden. Diese Filme müssen bis zum 30. November 2012 eingereicht bzw. angemeldet werden.
(as)

www.frauenfilmfestival.eu


© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten