Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Neuer Meister: Medienproduktion Bild und Ton
Für Mediengestalter/innen Bild und Ton wird eine Aufstiegsqualifizierung eingeführt.

Am 12. Juli 2012 konnte es im Bundesgesetzblatt nachgelesen werden: Ab sofort gibt es den anerkannten Fortbildungsabschluss: "Geprüfte/r Meister/in Medienproduktion Bild und Ton".
Damit können etwa ausgebildete Mediengestalter/innen Bild und Ton eine weitere Karriere-Stufe erklimmen. Wie bei allen Meister-Graden zeigt auch der neue Meister, dass sich die Fachkraft zur Führungskraft entwickelt hat. Also die Erfahrungen und Kenntnisse besitzt, eigenständig Projekte und Produktionen zu realisieren, Teams zu führen und letztlich eine Abteilung bzw. ein eigenes Unternehmen zu steuern.

Mit dem Abschluss als Meister/in ist einerseits die Qualifikation verbunden, Aufgaben in der Personal- und Betriebsführung zu übernehmen. Andererseits die Fähigkeit, Bild- und Tonproduktionen organisatorisch, technisch und gestalterisch in eigener Verantwortung durchzuführen.
Die Prüfung umfasst deshalb die Bereiche Betriebsmanagement und Projektmanagement. Außerdem wird die "berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation" durch das erfolgreiche Ablegen der Ausbilder-Eignungsprüfung dokumentiert. Die Meister/innen können danach ihrerseits junge Fachkräfte ausbilden.

Zur Prüfung als Meister/in ist zugelassen, wer als Mediengestalter/in Bild und Ton bzw. Film- und Videoeditor/in über mindestens ein Jahr Berufspraxis verfügt. Zugelassen sind auch Absolvent/innen anderer technisch-gewerblicher Ausbildungsberufe mit einer zweijährigen Berufspraxis. Alle anderen müssen eine mindestens fünfjährige Berufspraxis vorweisen. Die Berufspraxis muss jeweils einschlägig sein, also "wesentliche Bezüge" zu dem Arbeitsfeld haben.

Wer Meister/in werden möchte, kann einen Vorbereitungskurs für die Prüfung besuchen. In Köln bietet so bm - bildung in medienberufen ab November 2012 einen zweijährigen, berufsbegleitenden Vorbereitungskurs an. Der Besuch eines Vorbereitungskurses ist jedoch nicht obligatorisch.
(as)

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Meister Medienproduktion Bild und Ton und Geprüfte Meisterin Medienproduktion Bild und Ton
www.bmbf.de

bm - bildung in medienberufen
www.medienberufe.de

© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten