Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Nicht länger als 15 Minuten, nicht älter als 15 Monate
Für den Wettbewerb kurzundschön 2011 können junge Kreative jetzt ihre Arbeiten einreichen: Kurzfilme, Musik-Clips oder auch Mobile Miniaturen.

Kurzundschön richtet sich an Studierende und Auszubildende in audiovisuellen Bildungsgängen. Prämiert werden beeindruckende Projekte in den Kategorien: Kurzfilm, Werbefilm bzw. Social Spots, Motion Art und Mobile Miniaturen. Zusätzlich werden Sonderpreise vergeben.
Der Wettbewerb stellt die kreative bzw. künstlerisch-konzeptionelle Arbeit in den Mittelpunkt (siehe: schön). Klare Regeln bestehen für die zugelassene Länge (siehe: kurz). So dürfen Kurzfilme nicht länger als 15 Minuten sein, Werbefilme/Social-Spots sollen maximal 3 Minuten dauern. Einreichungen, die die jeweiligen Zeitvorgaben überschreiten, werden von den Jurys nicht berücksichtigt.

Die Kategorie Motion Art wird dieses Jahr erstmalig eingeführt. Hier können kreativ bearbeitete Bewegtbilder eingereicht werden, wie animierte Grafiken, Trailer aber auch Projektionen, die "Brücken zur Musik, zum Theater, zur Performance" schlagen.

Zu gewinnen gibt es Geld- und Sach-Preise im Gesamtwert von rund 30.000 Euro. Außerdem werden prämierte Filme in der WDR-Kurzfilmnacht und bei Einsfestival gezeigt.

Bewerben können sich Studierende und Auszubildende aus Europa. Der Beitrag darf nicht älter als 15 Monate sein und muss während der Studien-/Ausbildungszeit entstanden sein. Auch Abschlussarbeiten dürfen also eingereicht werden. Bewerber können auch mehrere Arbeiten einreichen, pro Einreichung ist eine Gebühr von 10 Euro zu zahlen.

Der Wettbewerb kurzundschön findet zum 14. Mal statt. Veranstalter sind die Kunsthochschule für Medien Köln und der WDR.

www.kurzundschoen.khm.de


© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten