Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Frauenfilmfestival 2011
Vom 12.- 17. April 2011 findet das Internationale Frauenfilmfestival statt, dieses Jahr in Dortmund. Neben vielen Filmen gibt es Weiterbildungsangebote und einen Workshop für Mädchen.

Frauenfilmfestival 2011"Was tun?" lautet das diesjährige Motto. Damit stellen die Festivalmacherinnen die Frage, "welche Strategien des Widerstands und Formen des Protests" angesichts der weltweiten "ökologischen und politischen Krisen" in Filmen aufgegriffen werden. 50 aktuelle und historische Filme von Filmemacherinnen aus aller Welt kann das Publikum betrachten. Im Rahmen des Festivals werden Preise für die beste Spielfilmregie, die beste Bildgestaltung und ein trailer-ruhr Publikumspreis verliehen.

Und wie geht das?

Wie etwas ganz praktisch getan werden kann, steht im Mittelpunkt von Weiterbildungsseminaren zu Organisation und Finanzierung in der Postproduktion (12. April 2011) und Filmfinanzierung (13. und 14. April 2011). Den Dialog mit versierten Filmfrauen soll das Netzwerktreffen für Frauen in der Filmbranche (15. April 2011) vertiefen. Außerdem werden Werkstattgespräche zu Bildgestaltung (16. April 2011) und Regie (17. April 2011) organisiert.

Für Mädchen gibt es den dreitägigen Workshop "Schnittmuster". Wer mindestens 16 Jahre ist und vielleicht auch schon erste filmische Versuche unternommen hat, kann dort die Arbeit im Filmschnitt, in der Film-Montage kennen lernen.

Lehrerinnen und Lehrer haben am 12. April 2011 bei der "Erlebnis-Fortbildung Film" die Gelegenheit, sich mit "grundlegenden Aspekten der Arbeit mit Kamera und Licht" auseinandersetzen. Praktische Übungen und Filmbeispiele sollen die spätere Anwendung im Unterricht erleichtern.

Anmeldungen und Preise

Für alle Seminare bzw. Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss für die Weiterbildungsseminare ist der 1.4.2011. Wer für das Filmfinanzierungs-Seminar ein eigenes Projekt einreichen will, kann dies bis zum 25.3.2011 tun (Frist wurde verlängert!).
Für den Berufsorientierungs-Workshop "Schnittmuster" müssen sich die Mädchen bis zum 4.4.2011 anmelden.
Die Kosten betragen für ein 1-Tages-Seminar 150 Euro (Studentinnen: 80 Euro), bei 2 Tagen 300 Euro (bzw. 160 Euro). Die Seminarteilnehmerinnen werden verköstigt und sind außerdem für das Festival akkreditiert.
Die Teilnahme an Werkstattgesprächen kostet 15 Euro, beim Festival Akkreditierte haben freien Eintritt. Die Teilnahmegebühren von "Schnittmuster" (incl. Unterkunft und Verpflegung) liegen bei 45 Euro. Lehrer/Innen können dagegen kostenfrei an der "Erlebnis-Fortbildung" teilnehmen.
(as)

www.frauenfilmfestival.eu


© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten