Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Neuer Studiengang: Computervisualistik und Design
Die Hochschule Hamm-Lippstadt richtet ab Wintersemester 2011/2012 weitere Bachelor-Studiengänge ein.

In Nordrhein-Westfalen wurden 2009 gleich drei Hochschulen gegründet, die sich schwerpunktmäßig auf technisch-mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer konzentrieren. Dazu gehört die Hochschule Hamm-Lippstadt, die 2009 mit zwei Studiengängen den akademischen Betrieb aufgenommen hat.

Ab dem Wintersemester 2011/2012 kann dort auch der Bachelor "Computervisualistik und Design" erworben werden. Die Computervisualistik befasst sich, kurz gesagt, mit Bildern und Informatik. Also mit Verfahren, in denen Daten in Bilder umgesetzt werden, bewegte oder statische Bilder am Rechner erzeugt, bearbeitet, interpretiert und in komplexe Anwendungen eingebunden werden können.

Wer sich etwa durch ein virtuelles Museum bewegt, die neue Wohnungseinrichtung schon mal räumlich am PC ansehen möchte, Bewegungs- und Strömungsverhalten simulieren will oder sich mit einem elektronischen Spiel die Zeit vertreibt, nutzt solche Techniken.
In der Industrie wird Computervisualistik in der Entwicklung von Produkten eingesetzt. Die Entwickler/innen können so die Produkte schon als 3D-Modelle testen. Architekten oder Bauherren erhalten die Möglichkeit, die entworfenen Häuser virtuell zu "betreten" und sich einen besseren räumlichen Eindruck zu verschaffen. Ob in der Fahrzeug-Industrie, im medizinischen Bereich oder eben bei Games - das Einsatzgebiet ist breit gefächert.

Informatik und Design

Die Studierenden sollen "ingenieurwissenschaftliches Fachwissen, vor allem aus dem Bereich der Informatik" ebenso erwerben wie "Gestaltungskompetenzen auf den Gebieten von Industrie-, Interface-, 3D- und Motiondesign", sagt die Hochschule. Dabei sollen nicht nur Grundlagen der Gestaltung sondern auch Themen wie Wahrnehmungspsychologie behandelt werden, damit z.B. Benutzeroberflächen passend entworfen werden. Es ist vorgesehen, dass die Studierenden einen fachlichen Anwendungs-Schwerpunkt setzen können.
Die Hochschule will ihre Absolvent/innen beispielsweise auf Arbeitsfelder in der "produzierende Industrie", bei "Forschungs-und Entwicklungsabteilungen" oder in "Softwarefirmen" vorbereiten.

Neben "Computervisualistik" können an der Hochschule fünf weitere, technisch bzw. kaufmännisch geprägte Studienrichtungen belegt werden. Im Herbst 2011 startet auch der neue Bachelor "Technisches Management und Marketing".

Wer das Studium "Computervisualistik und Design" aufnehmen möchte, kann sich ab sofort online bewerben und muss die Hochschulreife (allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife)besitzen. Der Studiengang ist im Übrigen zulassungsfrei.
Es kann also klare Vorteile mit sich bringen, an einer der neu gegründeten Hochschulen zu studieren.
(as)


www.hshl.de/computervisualistik-und-design

Neue Fachhochschulen in NRW www.innovation.nrw.de

Informationen zur neuen Hochschule Rhein-Waal www.aim-mia.de

© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten