Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Die Kunst des Filmschnitts
Das Forum Film+ 10 widmet sich vom 26. bis 29. November 2010 dem Schnitt, der Montage von Bildern.

Filme entstehen letztlich im Schneideraum, dort, wo Bilder und Töne zu einer Filmgeschichte verdichtet werden. Diese, oft zu wenig beachtete und unsichtbare, Arbeit steht im Mittelpunkt des Forums Film+ in Köln.
Im Fokus stehen insbesondere die 15 Filme, die für den Wettbewerb nominiert wurden. Ausgezeichnet werden jeweils die besten Arbeiten in den Kategorien: Spielfilm und Dokumentarfilm. Die beste Nachwuchsarbeit wird durch den Förderpreis prämiert. Anlässlich des 10jährigen Jubiläums wird in einer Hommage die Schnittmeisterin Monika Schindler vorgestellt, die erste Gewinnerin des Schnitt-Preises.

In Themenpanels können Besucherinnen und Besucher mehr über Methoden, Ästhetik und Erzählstrukturen erfahren. 2010 werden behandelt: Montage unter der Gendergesichtspunkten, Voice Over im Dokumentarfilm, Spannungsaufbau = Suspense und der Umgang mit "ambivalenten Hauptfiguren".
Diese Veranstaltungen wie die Werkstattgespräche werden als Einladung an das Publikum zum "Diskurs", zum "Montieren eigener Fragen, Anmerkungen und Erzählungen" verstanden.

Eine Akkreditierung ist bis zum 19. 11. 2010 für Fachbesucher/innen (z.B. Verbandsmitglieder oder Studierende aus Film- oder Fernsehstudiengängen) möglich. Dann liegen die Kosten zwischen 15 und 25 Euro. Der Eintritt in einzelne Einzelveranstaltungen steht allen Interessierten offen und kostet 7 Euro bzw. ermäßigt 6 Euro. Für die Dauerkarte müssen 30 Euro bzw. 25 Euro bezahlt werden.
(as)

www.filmplus.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten