Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Berufswege ebnen
Die Arbeitsagentur fördert Weiterbildung von Beschäftigen. bm hat eine Reihe von Bildungsangeboten für Mitarbeiter/innen aus Medienunternehmen konzipiert.

Aus dem Konjunkturpaket II fließen Mittel in das Programm mit dem etwas dadaistischen Titel WeGebAU. Die Agentur für Arbeit fördert damit z.B. die Weiterbildung von älteren oder offiziell als gering-qualifiziert eingestuften Mitarbeiter/innen. Ziel der Förderung ist in jeden Fall, den Arbeitsplatz zu erhalten, eine Entlassung zu vermeiden. Die Betriebe haben die Chance, ihr Personal besser zu qualifizieren und auf neue Anforderungen vorzubereiten. Durch die Weiterbildung sollen so Potentiale im eigenen Betrieb neu erschlossen werden.

Neue Kenntnisse erwerben

In der Praxis heißt das, dass eine Produktionsassistentin, die z.B. ursprünglich einmal Germanistik studiert hat, sich zur Produktionsleitung weiter entwickeln kann. Der Kamera-Assistent wiederum könnte die Prüfung als Mediengestalter Bild und Ton ablegen, der gelernte Drucker den Industriemeister Printmedien erwerben oder die Redakteurin ihre Kenntnisse im nonlinearen Schnitt erweitern.

Der Bildungsträger bm Bildung in Medienberufen bietet ab September 2010 in Köln eine ganze Reihe von Fortbildungen an, die zur besseren Qualifikation von Beschäftigten in Medienunternehmen führen sollen. bm hatte zuvor Betriebe aus der Medien- und Kommunikationsbranche befragt, welchen Bildungsbedarf sie bei ihrem Personal sehen. Die so konzipierten Bildungsgänge sind berufsbegleitend angelegt und umfassen Profile der AV-Medien, der Printmedien und der digitalen Medien.

Zum Bereich der AV-Medien zählen die Bildungsangebote:
  • Mitarbeiter/in TV-Produktion und -Organisation
  • Mitarbeiter/in TV-Redaktion für nonfiktionale Formate
  • Nonlinearer Schnitt (AVID Media Composer, Final Cut Pro) für TV-Redaktion/-Produktion
  • Kameraoperator/in (IHK-Fortbildung)
  • Produktionsleitung (IHK-Fortbildung)
  • Vorbereitung auf die IHK-Externenprüfung: Mediengestalter/in Bild und Ton

Im Feld der Digital- und Print-Medien qualifizieren die Kurse:
  • Online-Marketing
  • Screendesign
  • DTP und Digitale Druckvorstufe
  • Medienfachwirt/in Digital- und Printmedien (IHK-Aufstiegsfortbildung)
  • Industriemeister/in in der Fachrichtung Print (IHK-Aufstiegsfortbildung)
  • Vorbereitung auf die IHK-Externenprüfung: Mediengestalter/in Digital und Print

Auch in MS-Office und Präsentationstechniken können sich Mitarbeiter/innen fit machen lassen. Alle Weiterbildungen beginnen im Herbst 2010. Die Dauer beträgt, je nach Kurs, 4-6 Monate. Beziehungsweise: die Lehrgänge umfassen zwischen 160 bis 395 Unterrichtsstunden.

Wer hat Chancen?

Das Programm richtet sich an Beschäftigte. Durch die Agentur für Arbeit können gefördert werden:
  • Mitarbeiter/innen, deren Ausbildung oder Studienabschluss länger als 4 Jahre zurückliegt und die in den letzten 4 Jahren keine öffentlich geförderte Weiterbildung wahrgenommen haben.
  • Mitarbeiter/innen, die älter als 45 Jahre sind und in einem Betrieb arbeiten, der weniger als 250 Personen beschäftigt.
  • Mitarbeiter/innen, die keine Ausbildung oder einen Studienabschluss besitzen oder "Menschen, die seit vier Jahren oder länger nicht mehr in ihrem erlernten Beruf arbeiten".
Nach Einzelfallprüfung übernimmt die Arbeitsagentur die Kosten des Lehrgangs. Die Arbeitgeber beteiligen sich durch eine Freistellung ihrer Mitarbeiter/innen. Eine bittere Einschränkung ist, dass Menschen, die in so genannten Bedarfsgemeinschaften (Stichwort Hartz 4) leben, von der Förderung ausgeschlossen sind. In diesem Fall verweist die Arbeitsagentur auf andere Qualifizierungsprogramme.
(as)


Informationen der Bundesregierung: www.einsatz-fuer-arbeit.de

Arbeitsagentur informiert über WeGebAU = Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen: www.arbeitsagentur.de
Arbeitsagentur Köln

bm Bildungsangebote: www.medienberufe.de

© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten