Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Pressemitteilung
Berufswelt Medien hautnah
Die Veranstalter sind zufrieden: 4. medienfest.nrw lockt Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland nach Köln


Das medienfest.nrw wurde heute in Köln zum vierten Mal erfolgreich abgeschlossen. Zwei Tage lang informierten sich Jugendliche, junge Erwachsene und Weiterbildungsinteressierte im Kölner MediaPark über berufliche Perspektiven, Qualifizierungsmöglichkeiten und Berufsbilder in der nordrhein-westfälischen Medienbranche. Rund 75 Unternehmen, Bildungsträger und Beratungsstellen trafen bei der Veranstaltung auf ein begeistertes und hoch motiviertes Publikum. Das bundesweit einzigartige Angebot zog mehr als 4000 Menschen über die Grenzen von NRW hinaus in die Medienstadt Köln. Damit blieben die Besucherzahlen trotz der Fußball-WM und Badewetter stabil.

Mit weit über 140 Programmpunkten wurde das Angebot der Veranstaltung 2010 stark ausgebaut. Besonders im Bereich Weiterbildung setzte das 4. medienfest.nrw einen neuen Schwerpunkt. Neben den zahlreichen Workshops, Seminaren und Vorträgen begeisterte vor allem die Interviewreihe „Was macht eigentlich ein…?“ die Besucher. Das neue Format stellte klassische und neuartige Berufsbilder vor, für die sich besonders viele Menschen interessieren, und klärte beispielsweise über die Tätigkeiten und den Berufsalltag von PR-Beratern und Social Media Managern auf.

Die Veranstalter, Initiatoren und Förderer des 4. medienfest.nrw nutzten am Samstag die Gelegenheit, sich selbst ein Bild von der persönlichen und konzentrierten Atmosphäre an den rund 40 Informationsständen zu machen und mit Ausstellern und Besuchern zu sprechen. Der Kölner Oberbürgermeister, Jürgen Roters, und der künftige Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), Dr. Jürgen Brautmeier, zeigten sich begeistert und erläuterten, warum es gerade im Berufsfeld Medien eine Veranstaltung wie das medienfest.nrw geben müsse: "Berufe in der Medienwirtschaft üben nach wie vor eine große Anziehungskraft auf
junge Menschen aus. Angesichts der Vielfalt der Arbeitsbereiche sollten sich Berufseinsteiger intensiv über angestrebte Berufsfelder oder -ideen informieren. Ich
bin stolz, dass wir mit dem medienfest.nrw eine in Deutschland einzigartige Orientierungs- und Entscheidungshilfe bieten. Hier können sich junge Menschen umfassend und aktuell über die beruflichen Möglichkeiten in der Medienbranche informieren", so Roters.

Brautmeier ergänzte, dass die Medienlandschaft in keinem anderen Bundesland so facettenreich und breit aufgestellt sei wie in Nordrhein-Westfalen. "Die Medienbranche braucht gut ausgebildete und leidenschaftliche Medienmacher. Nur so lässt sich die Vielfalt und Qualität der Inhalte auch für die Zukunft sichern. Für die jungen Menschen und für die Branche machen wir das medienfest und darum ist uns die Veranstaltung als Teil des Fachkongresses medienforum.nrw so wichtig“, so Brautmeier.

Die Programmleiterin des 4. medienfest.nrw, Bettina Baum (AIM KoordinationsCentrum), zeigte sich begeistert davon, wie viele Menschen das Informationsangebot wahrnahmen. Besonders die zahlreichen Workshops, die zum Mitmachen und Ausprobieren einluden, stießen erneut auf besonders positive Resonanz. Dieser Teil des Programmangebotes ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe 2007 das Herzstück der Aus- und Weiterbildungsmesse.

Neben dem inhaltlichen Angebot wurden den Besuchern einige Specials und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Radio Köln und 1LIVE gewährten in Redaktionsführungen exklusive Blicke hinter die Kulissen der Hörfunk-Berufswelt und auch im Cinedom durften Neugierige das Treiben einmal von der anderen Seite der Leinwand betrachten. In Graffiti- und Parkour-Workshops auf der Außenfläche des MediaParks zeigten Künstler und Akrobaten ihr Handwerk.

Bei mehreren Preisverleihungen im Rahmen des medienfest.nrw wurden speziell die Leistungen des Nachwuchses gewürdigt. So verlieh RTL Chefredakteur Peter Kloeppel erneut den RTL Com.Mit Award für audiovisuelle Beiträge zum Thema Multikulturalität. In seiner Rolle als Schirmherr verlieh er außerdem gemeinsam mit der Bürgermeisterin der Stadt Köln, Elfi Scho-Antwerpes, den von der Jungen Presse e.V. initiierten Deutschen Schülerzeitungspreis. Zum ersten Mal fand das NRW Kurzfilmfestival der Schulen statt, das die gelungensten Beiträge aus mehr als 100 Einreichungen prämierte.

Das medienfest.nrw ist eine gemeinsame Veranstaltung des medienforum.nrw und der Stadt Köln. Das medienforum.nrw wird organisiert und durchgeführt von der LfM Nova GmbH. Verantwortlich für das Programm des medienfest.nrw ist AIM KoordinationsCentrum in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien.


www.medienfest.nrw.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten