Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Arbeitsbedingungen in der Fernsehbranche
Am 14. November 2009 diskutieren Branchenprofis über Preisdumping, Arbeitszeiten und Wege aus der Krise.

"Kammerflimmern in der Kiste" lautet das provokante Motto der ver.di-Veranstaltung. Die Situation für Beschäftigte und Freie sei "deutlich rauer" geworden, heißt es. Sinkende Etats führten zu drastischen Einbußen bei Honoraren, die Arbeitsbedingungen verschlechterten sich. Das bekommt insbesondere der Nachwuchs zu spüren, dem gute Einstiegsmöglichkeiten fehlen, kritisiert die Gewerkschaft.

Ob vor diesem Hintergrund der Medienstandort Köln für die Zukunft gerüstet ist, diskutieren Kameramann Stefan Nowak, Rainer Marquardt (ver.di), Peter Welters als Chef der Kölner Arbeitsagentur, Wolf Kessler (Geschäftsführer InterPool Medienservice) und der Filmprofi Warwick Hempleman. Die Runde wird moderiert von AIM. Gesucht werden Strategien, wie Beschäftigte und Freie die Krise bewältigen können.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 14.11.2009 in der Alten Feuerwache in Köln statt. Beginn ist 14.00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung gebeten.
(as)

www.connexx-av.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten