Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Qualifizierung für die Gamesbranche
Expertise
Projektarchiv: 100 fürs Rheinland
Runder Tisch zur Ausbildung
Das Jobstarter-Projekt "100 fürs Rheinland" engagiert sich für neue Ausbildungsplätze in der Medien- und Kommunikationsbranche. Zum Auftakt setzten sich Branchenvertreter/innen in Köln zusammen.

Das Bundesprogramm "Jobstarter" unterstützt Projekte, die zur Einrichtung von neuen Ausbildungsplätzen beitragen. Insgesamt 100 Projekte kommen bisher in den Genuss einer finanziellen Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds. Das Projekt "100 fürs Rheinland" ist eines davon. Durchgeführt wird das Projekt von AIM in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien.

Durch Information und Beratung insbesondere von jungen und ausbildungsunerfahrenen Unternehmen sollen hundert zusätzliche Ausbildungsplätze in der Medien- und Kommunikationsbranche geschaffen werden.
Zum Projektauftakt trafen sich am 29. März 2007 Vertreter/innen der Kammern, der Berufskollegs und der Branchenverbände in Köln. Ziel war es, die gemeinsamen Anstrengungen zu koordinieren und sich über den Bedarf in der Region auszutauschen. Moderiert durch AIM kam eine rege Debatte zu regionalen Ausbildungssituation zustande. Konsens war, nur durch einen gut qualifizierten Nachwuchs kann der Erfolg der Branche nachhaltig gesichert werden.

Anlässlich des Runden Tisches wurde die Internetplattform www.100fuersrheinland.de frei geschaltet. Dort können sich Unternehmen wie Bewerber/innen über das Projekt informieren.
(as)

© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten
Neue Telefonnummer!