Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Forum für Schnitt und Montage
Vom 25.- 27. November 2006 steht bei film+ in Köln die Arbeit der Cutterinnen im Mittelpunkt.

Die Arbeit von Cutterinnen findet nicht nur abseits des Produktionsgetümmels statt, sie wird häufig wenig beachtet, steht buchstäblich im Schatten von Regie oder Kamera. Schon mit der Berufsbezeichnung tun sich viele schwer: heißt es nun Cutter/in oder Editor/in? Branchenfremde können mit dem Begriff Editor wenig anfangen. Welchen Anteil die Montage am Erfolg eines Filmes besitzt, bleibt dem Publikum oft verborgen. film+ will das ändern.

Zum sechsten Mal findet das Branchentreffen statt, das sich der Kunst der Postproduktion widmet. Die Ziel ist es, den Dialog zwischen den Filmschaffenden zu fördern. So diskutiert ein Panel über Psychologie im Schneideraum - die Beziehung zwischen Regisseur/in und Editor/in. Ein anderes thematisiert das Verhältnis zwischen Ton- und Bildschnitt.

Das Schnitt-Forum würdigt herausragende Arbeiten von Editor/innen. Damit sollen auch der "Öffentlichkeit Einblicke in Ästhetik und Technik des Editings" gewährt werden. Das Publikum kann die für die Schnitt-Preise nominierten Filme genießen. Darunter "Der rote Kakadu", "Horst Buchholz... Mein Papa", "Fremde Haut", "Die Wolke", "Weiße Raben".
Jedes Jahr stellt film+ das Lebenswerk einer/einer bekannten Editor/in vor. 2006 ist Dagmar Hirtz die Ehreneditorin. In einer Filmreihe werden exemplarische Werke ("Der Richter und sein Henker", "Die bleierne Zeit", "Tätowierung" )präsentiert.

Beim Nachwuchsforum haben Studierende Gelegenheit, sich auszutauschen und erfahrene Profis kennen zu lernen. Breits im Vorfeld wurde dasselbe Filmmaterial von den Studierenden bearbeitet - die Ergebnisse können bei film+ besichtigt werden.

Zum Abschluss des Forums werden die beste Schnittleistung in einem deutschen Kinospielfilm und in einem deutschen Dokumentarfilm ausgezeichnet. Die/der beste Jungeditor/in darf den BMW Group Förderpreis mit nach Hause nehmen.

film+ wird vom Filmmagazins Schnitt in Zusammenarbeit mit der Filmstiftung NRW und der Stadt Köln veranstaltet. (as)


www.filmplus.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten