Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Veranstaltungsmeister mit neuem Konzept
Die Industrie- und Handelskammer Köln veranstaltet Meisterkurse mit integriertem E-Learning.

Beruf und Fortbildung miteinander zu vereinbaren ist nicht immer einfach. Insbesondere in Medienjobs gehören wechselnde, unregelmäßige Arbeitszeiten zum Alltag. Da ist es schwierig, längerfristig zu planen, Kurse oder Seminare zu besuchen.

Deshalb hat die IHK Köln in den neuen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung "Meister/-in für Veranstaltungstechnik" E-Learning-Elemente integriert. Damit können sich erfahrene Veranstaltungsprofis leichter berufsbegleitend zum Meister/zur Meisterin qualifizieren.

Als Vorteile benennt das Weiterbildungszentrum der IHK: "Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten unserer modernen E-Learning-Plattform zur Verfügung und halbieren die bisher üblichen Anwesenheitszeiten. Gleichzeitig sichern wir durch ein System individueller Beratung und Betreuung, dass Sie sich alle prüfungsrelevanten Inhalte erarbeiten können - flexibel, zeitsparend und preisgünstig." Durch das Lernsystem wird ermöglicht, verpassten Lehrgangsstoff aufzuholen, wenn Teilnehmer/innen "durch Auftragsspitzen" beruflich zu stark belastet sind.

Die Lehrplan umfasst u. a. Themen wie Arbeitsmethodik, technische Kommunikation, Betriebstechnik und Arbeitssicherheit, Brandschutz, Bauordnungsrecht, Ausbildereignungsprüfung, Betriebswirtschaft, Zusammenarbeit im Betrieb. Ziel ist es, die Teilnehmer/innen für Fach- und Führungsaufgaben zu qualifizieren, etwa in der Projekt- oder Unternehmensleitung.
Zudem schreibt die neue Versammlungsstättenverordnung die Bedeutung von Fachkräften wie Meister/innen oder Ingenieur/innen der Medientechnik fest, was dazu führen kann, dass Betriebe, Meister/innen der Veranstaltungstechnik engagieren werden, um Aufträge jeder Größenordnung realisieren zu können.

Voraussetzungen, um den Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung "Meister/in für Veranstaltungstechnik" besuchen zu können, sind eine Berufsausbildung und einschlägige Berufspraxis. Der Lehrgang läuft über zwei Jahre und beginnt am 24. Oktober 2006. Die Kosten betragen 5330 Euro plus Prüfungsgebühren.

Weitere Informationen bei Industrie- und Handelskammer zu Köln, Bernd Leuchter, Telefon: 0221-1640-673
www.ihk-koeln.de sowie Lehrgangsinformationen
(as)



© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten