Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Publikationen
Generation M: Programm vor Ort
Generation M: Programm in den Rheinparkhallen
Medienberufe und Medienpraxis stehen im Mittelpunkt der Angebote vom 22. - 24. Mai 2006, die vor Ort in der Kölner Messe stattfinden.

Neben den Generation M StudioTouren können die Besucher/innen auch in den Messehallen Informationsangebote zu Aus- und Fortbildungsthemen nutzen und an Praxisworkshops teilnehmen.


Beratung zum Berufseinstieg

Expertinnen und Experten sind vor Ort und geben Informationen zu Medienberufen und zum Berufseinstieg. Aus erster Hand lässt sich erfahren, welche Ausbildungsberufe und Studiengänge für eine Karriere in der Medien- und Kommunikationsbranche qualifizieren. Das Beratungsteam gibt Tipps zur Bewerbung und unterstützt mit praxisrelevanten Hinweisen bei der Suche nach Praktika, Ausbildungsplätzen und Jobs. Auch für Fragen nach medienspezifischer Fortbildung, Quereinstieg und Laufbahnplanung stehen Ansprechpartner zur Verfügung. Die Berufberatung findet von Montag, 22. Mai 2006 bis Mittwoch, 24. Mai 2006 in der Rheinparkhalle 3 statt, der Eintritt ist kostenlos.


Special: Podcast-Workshops

Ein großes Thema des diesjährigen medienforums ist Podcast. Also die Möglichkeit, mit geringem technischen Aufwand eigene Sendungen zu produzieren und sie im Internet zu veröffentlichen. (Der Begriff wurde gebildet aus den Wörtern iPod und Broadcasting). In Kooperation mit Generation M lässt sich gewohnt praxisorientiert ausprobieren, wie Podcast-Beiträge hergestellt werden. Am Montag (22. 5. 2006) und Dienstag (23. 5. 2006) finden Workshops mit erfahrenen Podcaster/innen statt. Die Anmeldung erfolgt vor Ort in der Rheinparkhalle 3. Das detaillierte Programm: Podcast-Specials
Siehe auch: http://podcastday2006.com


Wie ensteht eine Reportage?

Das JFC Medienzentrum Köln führt StudioTour-Teilnehmer/innen in die Kameratechnik ein. Bei der StudioTour können die Kenntnisse gleich praktisch angewendet werden. Die Teilnehmer/innen nehmen ihre Erlebnisse auf, dokumentieren Gespäche und kleine Interviews. Das aufgenommene Material wird anschließend zu Beiträgen geschnitten.


Lounge der V-People

Der Club der Veranstaltungskaufleute gestaltet eine Lounge. Dort informieren Veranstaltungskaufleute über ihren Beruf und Ausbildungsmöglichkeiten, berichen über ihre Erfahrungen während der Ausbildung bzw. des Studiums.


Präsentation von Tontechnik

Die Deutsche Pop Akademie wird an ihrem Stand Tontechnik vorstellen, u.a. das Programm Logic zur Tonnahme. Ferner informiert die Deutsche Pop über ihr Bildungsangebot mit Kursen zu Moderation, Komposition, Design, Management usw.


Berufschancen im Journalismus

Der Deutsche Journalistenverband DJV organisiert am Mittwoch, den 24. Mai 2006, von 11 - 13 Uhr die Veranstaltung "Journalisten 21 - Zukunftschancen im Beruf" für Studierende und Studienabsolvent/innen, die journalistisch arbeiten wollen. Den Auftakt bildet eine Diskussionsrunde u. a. mit Gabriele Bartelt-Kircher (Leiterin Journalistenschule Ruhr), Dirk Lübke (Chefredakteur Wetzlarer Zeitung), Leonhard Ottinger (Leiter RTL-Journalistenschule), Rainer Assion (Leiter der Ausbildungsredaktion WDR), Christiane Schulzki-Haddouti (Freie Fach-Journalistin), Lothar Hausmann (Medienhaus Dortmund), Frank Überall (Freier Journalist). Die Podiumsdiskussion wird modieriert von Ulrike Kaiser (Chefredakteurin journalist). Danach stehen diese und weitere Profis für Gespräche mit interessierten Einsteiger/innen zur Verfügung.
Nachmittags wird ab 14 Uhr vorgestellt: "Trimediales Arbeiten für Lokaljournalisten - ein modulares Weiterbildungskonzept". Die Veranstaltung von ver.di NRW, Fachbereich Medien in Kooperation mit der Deutschen Hörfunkakademie wird moderiert durch Jutta Klebon (Gewerkschaftssekretärin, ver.di NRW, Düsseldorf). Die Referent/innen sind u. a. : Sandra Uebbing (Deutsche Hörfunkakademie, Oberhausen) und Dr. Lutz P. Michel (MMB Institut für Medien- und Kompetenzforschung).
Die Veranstaltungen finden in den Rheinparkhallen, Raum Main statt. Es ist eine Akkreditierung erforderlich über www.medienforum.nrw.de .


Hochschultagung

Ebenfalls am Mittwoch, 24. Mai 2006, wird die Zukunft der Medienstudiengänge an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen debattiert. Nach Keynotes von Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen) und Dr. Gernot Gehrke, Geschäftsführer der LfM Nova) werden Impulsreferate gehalten zu den Themen: "Technik, Digitalisierung, Veränderung der Produktionsprozesse" (Prof. Wilfried Rütten, Direktor, European Journalism Centre, Maastricht), "Design, Kreation, crossmediale Wertschöpfungsketten" (Prof. Manfred Becker, Creative Consultant und Chairman EYES & EARS of EUROPE, RTL Creation, Köln) und "Vertrieb und Management" (Konstantin von Ahlefeld, Vorstand, VFFVmedia e.V., Köln). Ab 14 Uhr präsentieren Hochschulen Praxisbeispiele, darunter die Fachschule Dortmund, die Fachhochschule Köln, die Universität Köln, die Ruhr-Uni Bochum, die Fachschule Bielefeld und die Fachhochschule Düsseldorf. Der Hochschultag endet mit einer Podiumsdiskussion zur Frage, wie Hochschulen sich unter veränderten politischen Rahmenbedingungen mit ihren Medienstudiengängen positionieren können.
Das detaillierte Programm unter www.generation-m.de
Die Veranstaltung findet in den Rheinparkhallen, Raum Mosel statt. Es ist eine Akkreditierung erforderlich über www.medienforum.nrw.de .
(as)

Generation M 2006 dankt allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung:
Mit freundlicher Unterstützung von QVC
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten
StudioTours