Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Nachrichten jenseits der Schlagzeilen
Die Initiative Nachrichtenaufklärung an der Universität Dortmund sucht Themen, die es nicht auf die Titelseite schaffen, obwohl sie wichtig sind. Bis zum 15. November 2005 können Vorschläge eingereicht werden.

Die Vogelgrippe hätte wohl keine Chancen, nominiert zu werden. Wie aber sieht es mit der Weitergabe von Bankdaten aus? Oder: "Was geschieht nach einer Abschiebung? Gibt es ab 2007 den "gläsernen Patienten" in Deutschland? Wie viel Geld muss Deutschland durch die EU für Militär bezahlen? Welche deutschen Firmen bestechen ausländische Amtsträger?", fragt die Initiative. Und sie bittet um Mitarbeit.

Die Initiative Nachrichtenaufklärung wurde 1997 vom Institut für Journalistik ins Leben gerufen, um die Schwerpunkte von öffentlicher Berichterstattung kritisch zu hinterfragen. Die eingereichten Vorschläge werden sorgfältig recherchiert. Beleuchtet werden sachliche Hintergründe, die Bedeutung des Themas für die Bevölkerung und wie es in Presse, Funk und Fernsehen dargestellt wurde.
Eine Jury aus Journalist/innen und Medienforscher/innen wählt dann die "Top-Ten der vernachlässigten Themen" aus. Die Liste wird Anfang Februar 2006 veröffentlicht und an Redaktionen weitergeleitet. Durchaus als Anregung für die zukünftige Arbeit. Zu den Top-Ten 2004 gehörten übrigens u. a. die Mängel des Virtuellen Arbeitsmarktes oder fehlende EU-Sicherheitsstandards für Atomkraftwerke.

Privatpersonen, Vereine, Wissenschaftler/innen und Institutionen können Vorschläge machen und der Initiative schreiben, welche Themen stiefväterlich behandelt wurden. Vorschläge können per E-Mail, Papierpost oder auch mit Fax eingereicht werden. (as)

Initiative Nachrichtenaufklärung, Prof. Dr. Horst Pöttker, Universität Dortmund, Institut für Journalistik, 44221 Dortmund.

www.nachrichtenaufklaerung.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten