Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Publikationen
Generation M: Presse
Köln, 29.8.2005
Generation M creactive: Gelungene Premiere beim Kölner Ringfest
Zum ersten Mal hat sich die Landesinitiative Generation M beim Kölner Ringfest beteiligt. Die Veranstalter sind hoch zufrieden.

Mariama Jalloh (Klicken Sie auf das Bild um die Fotostrecke zu starten!)
Die Informationslandschaft zwischen Kaiser-Wilhelm-Ring und Hansaring vermittelte Einblicke in die Musik- und Medienbranche. Über 30 Aussteller gaben in persönlichen Beratungsgesprächen Auskunft über Ausbildung, Studium, Berufspraxis und Weiterbildung. Eine rege Nachfrage nach Information und Beratung gab es vom Nachmittag bis in den frühen Abend. Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) informierte u.a. mit Quiz-Spielen über den medienkompeteten Umgang mit Handy und Internet.

Bei den jugendlichen Besucherinnen und Besuchern erfreuten sich die 29 Talent-Checks besonderer Beliebtheit. Rap, Tanz, Stimmtraining, Maskenbild, Moderation, Komposition, Kameraarbeit oder Journalismus – den Jugendlichen stand eine Fülle von Angeboten zur Verfügung, um die eigenen Begabungen zu testen und Karrieretipps aus erster Hand zu bekommen.

Das Programm von Generation M wurde am Samstag, 27. August 2005, von dem Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma eröffnet, der es sich trotz Geburtstag nicht nehmen ließ, die Aussteller von Generation M persönlich zu begrüßen. Den Jugendlichen legte Fritz Schramma ans Herz, die Angebote von Generation M creactive ausgiebig zu nutzen und sich einen Überblick über die Berufsperspektiven in der Medienbranche zu verschaffen.

Auf der Generation M Bühne präsentierte Moderator Thomas Bug (Eins Live) Medienberufe bei der Medienversammlung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM). Unter dem Motto: „Das kann man nicht lernen - das hat man. Talent oder Ausbildung“ diskutierten Schauspieler, Casting-Experten und Medienunternehmer über den besten Weg in die Branche.
Die Generation M Bühne gehörte tagsüber dem Nachwuchs, so überzeugte das internationale Projekt „Roots & Rootes“ mit eindrucksvollen Auftritten. Auszubildende produzierten täglich Trainee-TV mit den Programm-Höhepunkten. Nachwuchstänzer und Sängerinnen stellten sich dem Publikum vor. Eine Neuentdeckung war ohne Zweifel die Sängerin Mariama Jalloh, das noch junge Deutsch-Rock-Trio Peilomat bestätigte seinen Ruf als Publikumsliebling. Am Samstagabend gab die c/o pop mit Timid Tiger, Werle + Stankowski und Weltrekorder einen umjubelten Gastauftritt auf der Generation M Bühne.

Eine Premiere waren auch die „Langen Nächte der Beratung“ am Freitag und Samstag. Bis nach Mitternacht fanden interessierte Besucherinnen und Besucher den Weg ins AIM-Beratungszelt. Insbesondere Profis aus der Branche nutzten gerne die Karriere- und Qualifizierungsberatung in entspannter Lounge-Atmosphäre.

„Für uns war Generation M creactive auf dem Ringfest ein Experiment. Und nach drei quirligen und intensiven Tagen können wir sagen: es ist gelungen!“, so Programmleiterin Andrea Stein, „Besonders freut uns, dass Profis wie Nachwuchs zufrieden sind. Jetzt werden wir erstmal ausschlafen.“ Rund 10 Prozent der Ringfest-Besucherinnen und Besuchern nutzten die Angebote von Generation M, die Polizei schätzt, dass zwischen 300.000 und 400.00 Musikfans am Wochenende beim Ringfest in Köln waren.

Kurzprofil

AIM, das KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen, hat die Aufgabe, zukunftsfähige Aus- und Weiterbildungsmodelle zu entwickeln. AIM informiert und berät sowohl Berufseinsteiger als auch Medienprofis und Unternehmen in Qualifizierungsfragen, erstellt Gutachten für Bildungsplaner und beteiligt sich als Partner an EU-Projekten. AIM wird unterstützt durch das Land NRW und die Stadt Köln.
Generation M ist eine Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und wird durchgeführt von AIM. Generation M greift Kernfragen der Qualifizierungsdiskussion auf und bietet einen praxisnahen Überblick über die aktuelle Situation des Medien-Arbeitsmarktes.

Kontakt Generation M

Anne Schulz, Tel. +49 221.650 08 906, schulz@aim-mia.de

Generation M 2006 dankt allen Mitwirkenden für ihre Unterstützung:
Mit freundlicher Unterstützung von QVC
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten
StudioTours