Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Journalistisches Handwerk plus Studium
Köln - Der Bewerbungsschluss an der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft ist der 31. Januar 2004.

Journalistenschulen verfolgen unterschiedliche Ausbildungskonzepte. Während einige Schulen die Alternative zum Volontariat für Hochschulabsolventen darstellen, ist das Ausbildungsprogramm „Fachjournalist/in für Politik und Wirtschaft” der Kölner Journalistenschule ab dem dritten Semester an ein Volkswirtschafts-Studium an der Universität zu Köln gekoppelt. Die Absolvent/innen erwerben parallel die Abschlüsse der Universität und der Journalistenschule. Die Kosten für die Qualifizierung betragen 2.000 Euro pro Halbjahr, aber: "auf Antrag kann die Gebühr - in Abhängigkeit vom Elterneinkommen - ermäßigt bzw. ganz erlassen werden.", so die Schule.

Für den Ausbildungsjahrgang 2004 stehen 20 Plätze zur Verfügung. Die Bewerber/innen müssen Abitur haben und dürfen nicht älter als 24 Jahre sein. Als Vortest sollen sie einen Lebenslauf verfassen und ihre Vorstellungen vom Journalismus beschreiben. Wer den Vortest besteht, wird zur nächsten dreitägigen Auswahlrunde mit schriftlichen Übungen und Gespräch eingeladen. Die Teilnahme an dem Test kostet 50 Euro. Die Bewerbungsfrist endet am 31.01.2004.

Einen Überblick über weitere einschlägige Studiengänge und Journalistenschulen bietet der "Studienführer Journalismus Medien Kommunikation" herausgegeben von Walter Hömberg und Renate Hackel-de Latour im UVK-Medienverlag (ISBN 3-89669-267-4) und im Netz zum Beispiel die Linkliste des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaften der Universität Leipzig.(as)

www.koelnerjournalistenschule.de
www.uni-leipzig.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten