Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Förderung für engagierte Reportagen
Weinstadt - Die Agentur Zeitenspiegel hat den Hansel-Mieth-Preis 2002 für engagierte Reportagen in Wort und Bild und das Gabriel-Grüner-Stipendium 2002 ausgelobt. Einsendeschluss ist jeweils der 1. Oktober 2002.

Die Agentur hat sich der Förderung der engagierten Berichterstattung verschrieben. Mit dem Hansel-Mieth-Preis wird an die 1998 verstorbene Fotografin Johanna "Hansel" Mieth erinnert, die in den zwanziger Jahren nach Amerika emigrierte und dort als Reporterin des Magazin LIFE das Bild einer neuen, engagierten Reportagefotografie mitprägte. Hansel Mieth machte Bilder vom Alltag der armen Leute, der Arbeitslosen, der Baumwollarbeiter/innen. Von Menschen, deren Leben sie als Erntehelferin und Tagelöhnerin geteilt hatte. "Um ein guter Fotograf zu sein, musst Du fühlen, was Menschen fühlen, wenn sie ganz unten sind.", so Hansel Mieth. In einem Nachruf wurde Mieth als eine der bedeutensten Fotografinnen ihrer Generation bezeichnet. (Biografie.)
Der nach ihr benannte Preis soll die Arbeit eines Autoren/Fotografen-Teams aus den Jahren 2001 oder 2002 prämieren. Die Reportage muss nicht bisher veröffentlicht worden sein. Das Preisgeld beträgt 6000 Euro. Die zehn besten Reportagen werden in Buchform veröffentlicht.
Das Stipendium ist dem Sternreporter Gabriel Grüner, dem Fotografen Volker Krämer und ihrem Übersetzer Senol Alit gewidmet, die 1999 im Kosovo ermordet wurden. Grüner hatte zuvor schon aus anderen Kriegsgebieten berichtet, mit dem Anspruch einen Beitrag zum wirklichen Verständnis der Konflikte zu leisten. Ein Zentrum für traumatisierte Kinder im Kosovo wurde nach Grüner benannt, der 1996 eine Ausstellung über Kinder im Krieg initiiert hatte. In der Jury wird auch der Beauftragte der Bundesregierung für Flüchtlingshilfe und Wiederaufbau in Bosnien und Herzegowina Hans Koschnick sitzen. Der Stern hat übrigens im Juli 2002 eine Neuauflage des stern spezial Fotografie Begegnungen mit Beiträgen von Krämer und Grüner neu herausgebracht.
Das Stipendium wird für ein besonders überzeugendes Exposé vergeben und beträgt ebenfalls 6000 Euro.
Zu den Sponsoren der Auszeichnungen gehören u.a. Kress, Nikon, Stern und Focus. (as)
www.zeitenspiegel.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten