Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Das Buch zum Fernsehen
Köln - Hans W. Geißendörfer geht unter die Herausgeber: Das "Handbuch Fernsehproduktion" ist nun im Luchterhand-Verlag erschienen. Pünktlich zum Medienforum!

Das "neue Standardwerk", wie es von Verlagsleiter Rainer Jöde stolz angekündigt wurde, ist ab sofort im Handel erhältlich. Das Handbuch umfasse alle Arbeitsschritte einer Fernsehproduktion "und bediene so den Prozesscharakter", erklärte Jöde auf der Pressekonferenz des Verlages. Hans W. Geißendörfer, der das Buch gemeinsam mit Alexander Leschinsky herausgegeben hat, nannte als Ziel, "in einem Band gut und verstehbar zu informieren und zu orientieren." Damit würde eine Lücke geschlossen, denn Fachpublikationen behandelten bisher jeweils nur einen Teilaspekt des Fernsehmachens.
Das Inhaltsverzeichnis umfasst daher auch: Berufsbilder und Arbeitsfelder (Aus- und Weiterbildung), Sender (rechtliche Grundlagen, Senderlandschaft, Programmplanung und -verwaltung), Zuschauer (Wahrnehmungsstrukturen, Zuschauerforschung), Produktion (Stoffentwicklung, Organisation, rechtliche und versicherungstechnische Rahmenbedingungen), Technik (Licht, Bild, Ton) und Marketing (Pressearbeit, Promotion, Lizenzen).
Das Kapitel Berufsbilder und Arbeitsfelder wurde von AIM (Andrea Stein und Anne Schulz) beigesteuert. Andrea Stein nannte es auf der Pressekonferenz sehr erfreulich, dass das Thema Qualifizierung in dem neuen Handbuch umfangreich dargestellt wird. Denn Qualifizierung stehe "im Zentrum zukünftiger Strategie- und Qualitätsfragen der Branche."
Insgesamt 37 Autorinnen und Autoren aus Praxis und Theorie haben Beiträge geschrieben, darunter Fernsehredakteur Guido Knopp, der Leiter der ZDF-Programmplanung Martin Berthoud, der Intendant des Filmboard Berlin-Brandenburg Prof. Klaus Keil, Professor Andreas Schümchen von der FH Bonn-Rhein-Sieg, Drehbuchspezialist Oliver Schütte und der ARD-Programmdirektor Dr. Günther Struve. Eine illustere Runde, in der sich AIM natürlich gerne bewegt, ;).
Drei Jahre haben Herausgeberteam und Verlag an dem Projekt gearbeitet, der Anstoß kam übrigens von einer Praktikantin, berichtete Jöde. Aus Sicht des Verlags gehören zur Zielgruppe des Handbuchs sowohl Berufsanfänger und Quereinsteiger als auch Fernsehprofis und Fachleute. Und jetzt heißt es laut Geißendörfer: "Kaufen! Kaufen! Kaufen!" (as)

"Handbuch Fernsehen", Hans W. Geißendörfer, Alexander Leschinsky (Hrsg.), Vom Skript über die Produktion bis zur Vermarktung, Hermann Luchterhand Verlag, 2002, ISBN 3-472-04615-5, 78 Euro, 369 Seiten, www.luchterhand.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten