Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
11. Feminale vom 2. bis 9. Oktober 2002
Neueste Filme und filmhistorische Schmankerl
Köln – Seit 1984 präsentiert das Frauen Film Festival FEMINALE Film- und Videoproduktionen, die unter der Regie von Frauen entstanden sind. Die 11. Feminale zeigt vom 2. bis 6. Oktober 2002 neueste Kurz- und Langfilme aller Genres, bietet Specials sowie filmhistorische Besonderheiten, diskutiert aktuelle Themen und holt Vergessenes aus der Versenkung hervor.

Filme und Videos aller Formate, Genres, Längen und Themen können bis zum 1. Juni 2002 eingereicht werden. Die Auswahl für die Sektion erfolgt jeweils durch eine Jury. Das Programm sieht folgende Sektionen vor:

Horizonte
Internationaler Wettbewerb für fiktionale Langfilme neuer Regietalente (mindestens 60 Minuten lang, nur 16mm oder 35 mm, FEMINALE-Debüt-Preis für das beste Erstlingswerk)
Panorama
Aktuelle Filme und Videos, die in Europa oder von in Europa lebenden Regisseurinnen fertig gestellt wurden (Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme)
Quer Blick
Internationales Lesben-Film-Programm und ausgewählte Produktionen aus der Transgender-Szene
Zeit Lupe
Videos und Filme zu den Themen wirtschaftlicher Globalisierung und gesellschaftlicher Re-Traditionalisierung
Girls Focus
Festival-TV: Neues von Mädchen hinter der Kamera

Außerdem im Programm: ein Portrait der japanischen Regisseurin Kinuyo Tanaka, eine filmhistorische Matinée, Specials (Cuba, Working Single Girls), ein Videocafé, Diskussionen und die Festivalparty. (bp)

Kontakt/Informationen/Anmeldeformulare
Feminale e.V.
Internationales Frauen Film Festival
Maybachstr. 111
50670 Köln
Tel.: 0221-130 02 25
Fax: 0221-130 02 81
E-Mail: info@feminale.de
www.feminale.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten