Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Bewerbungsfrist läuft
Alternativer Medienpreis 2002
Nürnberg - Innovative und kritische Beiträge aus Internet und Hörfunk sollen mit dem neuen Preis ausgezeichnet werden.

Mit der Auszeichnung sollen Arbeiten gewürdigt werden, die einen emanzipatorischen Beitrag leisten und aus nichtkommerziellen Medienangeboten stammen. Dabei soll eines der folgenden Kriterien erfüllt sein: medienübergreifende Darstellung, besonders innovative Bearbeitung, ein von den großen Medien vernachlässigtes Thema, kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Missständen oder die Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus und seinen Folgen.
In den beiden Jurys sitzen so renommierte Fachleute wie Prof. Walther von La Roche und Dr. Gabriele Hooffacker von der Journalistenakademie München. Für den nötigen Querblick wird der Kabarettist Arnulf Rating sorgen.
In beiden Sparten werden jeweils drei Preise vergeben: 1500 Euro, 1000 Euro, 500 Euro. Bis zum 28. Februar 2002 können Hörfunk-Beiträge und Vorschläge für preiswürdige Internetangebote eingereicht werden. Veranstalter des Wettbewerbs sind die Nürnberger Medienakademie und Radio Z, unterstützt von Sponsoren. 2001 wurde der Preis erstmalig in der Kategorie Rundfunk verliehen.(as)
www.alternativer-medienpreis.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten