Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Meldung
Journalisten-Weiterbildung mit akademischem Abschluss
Berlin - Am Journalisten-Kolleg der Freien Universität Berlin wird das berufsbegleitende Studium für Journalist/innen fortgesetzt.

"Ziel des Studiengangs ist es, journalistische Tätigkeit reflektierter anzugehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen lernen, aus Erkenntnissen und Verfahrensweisen der Wissenschaft sich das anzueignen, was sie für einen qualitätsvollen Journalismus gebrauchen können.", so die Selbstdarstellung. Bei der Weiterbildung geht es also nicht um journalistische Methoden und Praxis, sondern um die Analyse und Einordnung gesellschaftpolitischer und wissenschaftlicher Themen.
Das Studium ist in einwöchige Präsenzseminare und Fernstudieneinheiten gegliedert und kann berufsbegleitend in drei Jahren (sechs Semestern) absolviert werden. Pro Jahr sind zwei Seminare in Berlin zu besuchen und zwei Fernstudieneinheiten zu bearbeiten. Für den Besuch der Seminare gewähren einige Arbeitgeber Bildungsurlaub. Nach bestandener Prüfung wird der akademische Grad "Licentiatus rerum publicarum" (auf Wunsch auch in der weiblichen Form: "Licentiata rerum publicarum"!)verliehen.
Bewerberinnen und Bewerber müssen die folgenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen: Ein Mindestalter von 24 Jahren, eine mindestens vierjährige hauptberufliche journalistische Tätigkeit in Presse, Hörfunk, Fernsehen oder in einem anderen Bereich der Massenkommunikation und sie sollen über einen individuell nutzbaren Internet-Zugang verfügen. Ausländische Studienbewerber müssen ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Das Besondere am Berliner Studiengang ist: Abitur oder gar ein abgeschlossenes Hochschulstudium werden nicht vorausgesetzt. Die Bewerbungsfrist endet am 30. November 2001. (as)
www.jwb.fu-berlin.de
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten